sanktnikolausmuenster

Nachrichten abonnieren 
Öffnet externen Link in neuem Fenster Newsletter abonnieren
Öffnet internen Link im aktuellen FensterNotfallhandy

Unter dieser Rubrik versuchen wir möglichst viele Situationen zu erfassen, in denen wir als katholische Christen den Menschen in St. Nikolaus Münster mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Sollten Sie hier keine Antwort finden, versuchen Sie bitte einmal über die Suchfunktion Ihrem Anliegen näher zu kommen. 

 ABC DE - FGHI JKLMN - OPQRS TU VWXY Z

A

Aufnahme
Es ist schön, wenn Menschen mit und in der Kirche leben wollen. Sie sind in unserer Gemeinde herzlich willkommen, gerade dann, wenn sie sich - warum auch immer - einmal von der Kirche getrennt haben. Der Kirchenaustritt ist für viele ein rein formeller Akt. Die Aufnahme in die Kirche jedoch ist ein Anlass zu feiern. Wenn jemand bewusst sein Leben aus dem Glauben gestalten möchte und dies in der Gemeinschaft der katholischen Kirche tun will, ist dies ein Grund zur Freude.

Die wichtigste Voraussetzung für die Aufnahme in die Kirche ist der Glaube an Gott, den Vater Jesu Christi, der in seinem Heiligen Geist unter uns Mensch lebt und wirkt. Christ wird man durch die Taufe, ganz gleich in welcher Konfession man sie empfangen hat. Aus diesem Grund wird jemand, der einmal einer christlichen Kirche angehört hat, kein zweites Mal getauft.

Die Aufnahme in die katholische Kirche gestaltet sich unterschiedlich, je nachdem, ob jemand aus einer anderen christlichen Konfession konvertiert, also übertritt, oder ob jemand in die katholische Kirche wieder eintritt, nachdem er einmal aus ihr ausgetreten ist. Im Zusammenhang mit der Aufnahme in die Kirche kann die Feier der Firmung oder der erste Empfang der Eucharistie stattfinden.

Es ist erst einmal sinnvoll, das Gespräch mit einem der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger zu suchen.

Ausschuss
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterGremien

B

Bücherei
An allen vier Kirchorten finden Sie eine Öffnet internen Link im aktuellen FensterKatholische Öffentliche Bücherei. Hier sind Sie herzlich eingeladen, sich die neuesten Romane, spannende Krimis und vieles mehr auszuleihen. 

C

Caritas
Durch unterschiedliche Anlässe kann das eigene Leben in eine persönliche oder finanzielle Schieflage kommen. Es ist ein Zeichen von Stärke, sich eigene Grenzen einzugestehen und Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Wenn man in eine Krise gerät, kann man schnell den Überblick verlieren. Unsere Gemeindecaritas bietet erste Orientierungshilfen und Unterstützung. Durch ein Gespräch können notwendige Schritte erkannt werden. Wir stehen dabei in Kontakt zu anderen Hilfs- und Beratungsstellen, praktische Unterstützung kann hier oft vermittelt werden: siehe  Öffnet internen Link im aktuellen FensterSoziale Einrichtungen  und  Sozialer Einsatz   

Caritas-Sammlung
Zur Sommersammlung und zur Adventsammlung gehen ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler von Haus zu Haus. Sie bitten um Spenden für die soziale Arbeit von Caritas und Diakonie in ihren Gemeinden.
Leider gibt es nicht in allen Teilen unserer Kirchengemeinde genügend ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler. In diesen Straßen kann dann nicht persönlich gesammelt werden. Für diese Fälle gibt es vorbereitete Überweisungsträger. Wer keinen Besuch bekommt und dennoch spenden möchte, kann sich auch gern im Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro melden.

D

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

E

Einrichtungen
In unserer Kirchengemeinde gibt es eine Vielzahl von Einrichtungen: Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirchengebäude, Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrheime, Öffnet internen Link im aktuellen FensterKinder- und Jugendtreff und Öffnet internen Link im aktuellen FensterBüchereien sind einige Beispiele. Eine Übersicht aller Einrichtungen finden Sie auf unserer Internetseite Öffnet internen Link im aktuellen FensterEinrichtungen. Hier finden Sie auch den Öffnet internen Link im aktuellen FensterRaumbelegungsplan unserer Pfarrheime.

 

Erstkommunion
In jedem Jahr werden in unserer Gemeinde Kinder auf den Empfang der heiligen Kommunion vorbereitet. Ihr Ansprechpartner für die Erstkommunion ist Öffnet internen Link im aktuellen FensterPastoralreferent Richard Schu-Schätter

 

Erwachsenentaufe
Das Leben in der Gemeinschaft mit Jesus Christus beginnt mit der Taufe. Für Jugendliche und Erwachsene ist es häufig ein langer Weg, bis sie den Wunsch haben, Christ zu werden. Immer wieder kommt es vor, dass Jugendliche oder Erwachsene getauft werden wollen, weil sie durch den Lebenspartner, Freunde, Kollegen oder Bekannte auf etwas aufmerksam geworden sind, das das Leben prägen kann. Sie werden mit der Taufe Christ und entscheiden sich für den Gott der Liebe, der uns in Jesus Christus endgültig zu sich gerufen hat. In der Taufe beginnt etwas ganz Neues: Ein Leben aus der Verbindung mit Jesus Christus und in der Gemeinschaft, die an ihn glauben. Als Christ sieht man weiter. Man kann aus der Gewissheit leben, dass das Leben einen Ursprung und ein Ziel hat und aus dem Glauben heraus das eigene Leben gestalten.

Wer sich als Jugendlicher oder Erwachsener taufen lassen möchte, knüpft am besten Kontakt zu Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPfarrer Jörg Hagemann oder einem anderen Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger. Gemeinsam mit ihm kann nach einem sinnvollen Weg zur Taufe gesucht werden. Auf diesem Weg sind Gespräche wichtig, aber auch das "Einleben" in die Gemeinschaft der Glaubenden, die Kirche.

Nach Möglichkeit werden die jugendlichen bzw. erwachsenen Taufbewerber auf ihrem Weg von Paten begleitet. Sie stehen als Glaubenszeugen zur Seite und gehen mit auf die Suche wie man als Christ leben kann.

F

Firmung
Jährlich wird in unserer Gemeinde das Sakrament der Firmung gespendet, in dem besonders das Wirken von Gottes gutem Geist in unserem Leben gefeiert wird. Jugendliche ab etwa 15 Jahren werden von der Gemeinde schriftlich zur Teilnahme am Firmkurs eingeladen. Auch Erwachsene können das Sakrament der Firmung empfangen. Ihr Ansprechpartner für die Firmvorbereitung ist Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPastoralreferent Sebastian Reimann.

Flüchtlinge
Alle Informationen zu unserer Flüchtlingshilfe finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Gemeinde lebt von freiwilligem Engagement. Wir freuen uns, dass wir seit einigen Jahren eine FSJ-Stelle in unserer Gemeinde haben und so jungen Menschen Einblick in soziale und pastorale Arbeitsfelder geben können.
Interessenten an einem FSJ melden sich bitte bei Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailPastoralreferent Richard Schu-Schätter.

G

Gottesdienste
Wir feiern unseren Glauben regelmäßig in den Gottesdiensten in unseren Kirchen. Unsere aktuelle Gottesdienstordnung finden Sie im wöchentlichen Öffnet internen Link im aktuellen FensterPublikandum und hier unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterGottesdienste. Herzliche Einladung zur Mitfeier. 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGremien
Der Öffnet internen Link im aktuellen FensterKirchenvorstand ist das Verwaltungsgremium einer Gemeinde. Er entscheidet z. B. über Baumaßnahmen, Personal und Finanzen. Alle drei Jahre findet eine Kirchenvorstandswahl statt, bei der die Hälfte der Mitglieder neu gewählt wird.
Die gewählten Mitglieder des Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrgemeinderates beraten das Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorgeteam in den pastoralen Anliegen der Gemeinde. Aufgabe des Pfarrgemeinderates ist es dabei, die gesamte Gemeinde in den Blick zu nehmen. Um die vielen Themenfelder besser abbilden zu können, bildet der Pfarrgemeinderat Sach- und Ortsausschüsse.
Die Sachausschüsse vernetzen und koordinieren z.B. Gruppen und Aktionen in einem Themenfeld.
Die Ortsausschüsse regeln in Abstimmung mit dem Pfarrgemeinderat die Angelegenheiten, die ausschließlich einen Kirchort betreffen.

H

Hauskommunion
Aus Alters- oder Krankheitsgründen kann es sein, dass Menschen nicht (mehr) in der Lage sind, den Gottesdienst in der Kirche zu besuchen. In einem solchen Fall gibt es die Möglichkeit, dass einer der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger zu einem Gottesdienst nach Hause kommt und die Kommunion mitbringt.
Diese Besuche können in regelmäßigen Abständen stattfinden, meist einmal im Monat. Wenn Sie selbst oder jemand in Ihrer Familie dauerhaft den Gottesdienst nicht mehr besuchen kann und die Kommunion empfangen möchte, dann melden Sie sich bitte in unserem Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro

Hochzeit
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterTrauung 

I

Internet
Viele Informationen unserer Kirchengemeinde finden Sie im Internet unter www.st-nikolaus-muenster.de .

J

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

K

Öffnet internen Link im aktuellen FensterKAB - Katholische Arbeitnehmer Bewegung

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterkfd - Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands

 

 

Kindergarten
In unserer Kirchengemeinde finden Sie drei Einrichtungen für Kinder.

Wenn Sie sich über das Angebot informieren möchten, melden Sie sich bitte direkt in den Einrichtungen.

Kindertaufe
Die Taufe ist das Sakrament, das einen Menschen zum Christen macht. In der Taufe wird der Mensch mit seinem Namen angesprochen. Wer als kleines Kind getauft wird, muss in die Kirche getragen werden. Das Kind ist gleichsam getragen vom Glauben, von der Liebe und der Hoffnung der Erwachsenen, als erstes von der Hoffnung der Eltern und Paten. Kinder werden auf den Glauben der Erwachsenen hin getauft, und sie sind darauf angewiesen, dass die Erwachsenen ihnen helfen, ihren eigenen Glauben zu entwickeln und zu entfalten. In der Regel werden Kinder zwischen dem dritten und sechsten Monat getauft. Die Taufe ist geprägt von einer vieldeutigen Symbolik:

Die Taufe gliedert auch in die Gemeinschaft derer ein, die an Jesus Christus glauben. Diese Gemeinschaft trägt den Namen Kirche, was wörtlich "die Zusammengerufenen" heißt, und sie wird konkret erfahrbar in der Gemeinde. Aus diesem Grund findet die Taufe immer in einem Gottesdienst in einer unserer Kirchen statt. In unserer Kirchengemeinde werden feste Tauftermine (jeweils samstags um 13:30 Uhr) angeboten, bei denen häufig mehrere Kinder getauft werden. Auch dadurch wird deutlich, dass die Taufe etwas Öffentliches ist und keine reine private Feier. Die Kirche, in der die Taufe stattfinden soll, wird durch die Familie festgelegt, die sich als erste für den Tauftertmin in einem unserer Öffnet internen Link im aktuellen FensterBüros anmeldet. 

Kirchenvorstand
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterGremien 

KleiderkammerDie Kleiderkammer Münster Südost befindet sich Am hohen Ufer 111a und wird von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Münster Südost getragen. Mehr Infos finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

Kommunionhelfer
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiturgische Dienste  

Krankensalbung
Die Krankensalbung ist das Sakrament der Stärkung in körperlichen Krisensituationen. Dafür muss keine Todesgefahr bestehen, denn auch vor einer schweren Operation kann eine Krankensalbung den Menschen aufrichten. Es ist also ein Sakrament der Stärkung, kann mehrmals empfangen und mit einer Beichte und dem Kommunionempfang verbunden werden. Es ist gut, wenn der kranke Mensch bei Bewusstsein ist. Dem kranken Menschen kann es gut tun, wenn dieses Sakrament in Gemeinschaft gefeiert wird. Deshalb ist es möglich und sinnvoll, dass Familienangehörige und Freunde diesen Gottesdienst mitfeiern. Sollten Sie konkrete Fragen haben oder einen persönlichen Kontakt wünschen, können Sie sich auch gerne mit einem Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger in Verbindung setzten.

Krisen in Beziehungen
Höhen und Tiefen machen das Leben aus. Wenn es bei Streitereien in einer Beziehung aber eigentlich um etwas ganz anderes geht, wenn man einander liebt, aber nicht mehr weiß wie es weitergehen soll, wenn die Welt zusammenbricht, ist meist ein Blick von "außen" hilfreich. Krisen müssen nicht zwangsläufig zu einer Trennung führen. Oft kann man in einer angespannten Situation Probleme nicht mehr allein in den Griff bekommen und fühlt sich ohnmächtig. Gespräche können helfen. Dafür wollen die Seelsorger der Gemeinde zur Verfügung stehen. Gespräche können helfen. Dafür wollen die Seelsorger der Gemeinde zur Verfügung stehen.

Mit der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (efl) will die katholische Kirche für Menschen in Problemsituationen da sein und ihnen das Angebot für Gespräche, fachliche Hilfe und Unterstützung bieten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstellen sind für diese Hilfe besonders geschult. Das Online-Angebot der Ehe-,Familien- und Lebensberatung im Bistum Münster finden Sie unter der Internetadresse Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.efl-bistum-ms.de. Dort wird auch ein Onlineberatungsangebot angeboten.
Leider suchen viele erst den Kontakt zu Seelsorgern oder einer Beratung, wenn die Ehe schon zerbrochen ist. Dafür gibt es vielfältige Gründe. Als Seelsorger wollen wir auch da nicht abseits stehen und bieten ihnen Gesprächs- und Beratungsangebote.
Da im Sinne der Kirche eine Ehe immer auch eine rechtliche Angelegenheit ist und gerade bei einer Wiederheirat auch aus kirchlicher Sicht vieles möglich ist, bietet das kirchliche Gericht, das bischöfliche Offizialat in Münster eine Rechtsberatung und eine Hotline (Tel. 0251 4956022) an. Unter derselben Nummer kann ebenfalls ein Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbart werden.

L

Lektor
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiturgische Dienste

Liturgische Dienste
Ob Messdiener/-in, Kommunionhelfer/-in oder Lektor/-in, auch im Gottesdienst gibt es vielfältige Möglichkeiten, einen liturgischen Dienst zu übernehmen. Die Messdiener/-innen treffen sich in verschiedenen Gruppen an den Kirchorten , um sich auf ihren Dienst vorzubereiten.
Auch nach der Aufnahme in die Messdienergemeinschaft gibt es vielfältige Angebote für die Kinder und Jugendlichen, die von Öffnet internen Link im aktuellen FensterPastoralassistenten Louisa Helmer begleitet werden.

Wenn Sie Interessehaben, Kommunionhelfer/- in oder Lektor/-in zu werden, melden Sie sich bitte bei Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrer Jörg Hagemann.

Die aktuellen Messdiener, Kommunionhelfer- und Lektorenpläne finden Sie unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterDienstpläne.

M

Messdiener
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterLiturgische Dienste  oder unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterDienstpläne nach

Messintensionen
In unseren Eucharistiefeiern gedenken wir unserer Verstorbenen. Für Messintentionen wenden Sie sich bitte an das Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarr- oder eines der Öffnet internen Link im aktuellen FensterOrtsbüros.

N

Notfallhandy
In dringenden seelsorglichen Notfällen können Sie zu jeder Zeit ein Mitglied aus dem Seelsorgeteam über das Notfallhandy, Tel. 0151 42648920, erreichen.

O

Ortsausschuss
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterGremien

P

Pfarrbüro
Unser Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro und die drei Ortsbüros sind in vielen Dingen erster Ansprechpartner und organisieren den Gemeindealltag. Über eine moderne Telefonanlage sind alle Büros miteinander vernetzt. Bitte wundern Sie sich daher nicht, dass Sie nicht immer die gewohnten Ansprechpartnerinnen erreichen. Alle fünf Pfarrsekretärinnen helfen Ihnen gerne weiter und bearbeiten Ihr Anliegen unabhängig vom jeweiligen Kirchort. Genaue Öffnungszeiten entnehmen sie bitte der Internetseite Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro.

Pfarrgemeinderat
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterGremien

Pfarrheime
An allen vier Kirchorten steht den Gemeindegruppen ein Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrheim zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Veranstaltung frühzeitig über eines unserer Öffnet internen Link im aktuellen FensterBüros in den Öffnet internen Link im aktuellen FensterRaumbelegungsplan aufgenommen wird, um Doppelbelegungen zu vermeiden.

Presse
Unseren Presseservice finden Sie Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier.

Publikandum und Kirchenzeitung
Gerne weisen wir auf die Veranstaltungen Ihrer Gruppe im Öffnet internen Link im aktuellen FensterPublikandum und in der Kirchenzeitung hin. Hierzu ist es notwendig, dass Sie unsere Öffnet internen Link im aktuellen FensterBüros rechtzeitig darüber informieren.

Q

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

R

Raumbelegung
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrheime 

S

Schwere Lebenslagen
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterCaritas  oder an eines unserer Öffnet externen Link in neuem FensterSozialbüros

Sterben, Tod und Trauer
Wenn ein Mensch stirbt, herrscht oft Ratlosigkeit und Verwirrung. Es kann eine Hilfe sein, mit einem Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger zu sprechen. Die Mitarbeiter in der Seelsorge unserer Gemeinde stehen für solche Gespräche (auch kurzfristig) zur Verfügung.

Beim Tod eines Angehörigen, gerade wenn er zu Hause stirbt, kann es gut sein, einen Seelsorger zu rufen, der den Angehörigen ein Wort des Trostes sagen kann oder ein Gebet spricht. Im Krankenhaus übernehmen dies die MitarbeiterInnen in der Krankenhausseelsorge. Dieser Besuch ist ganz unabhängig davon, wer den Begräbnisgottesdienst oder die Beisetzung leitet. Auch nach der Beerdigung kann es gut sein, sich von einem Seelsorger begleiten zu lassen.
Wenn in Ihrer Familie jemand verstorben ist, dann wenden Sie sich bitte an das Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro (Tel. 02506 8101110) oder direkt an einen Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger unserer Gemeinde. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie zu jeder Zeit einen Seelsorger über das Notfallhandy erreichen, Tel. 0151 42648920.

T

Taufe
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterKindertaufe oder Öffnet internen Link im aktuellen FensterErwachsenentaufe A bis Z

Trauung
Wenn zwei sich trauen, ist das immer etwas Wunderbares. Die kirchliche Trauung macht deutlich, dass unser ganzes Leben und Lieben von Gott getragen ist.

Eine katholische Trauung ist immer dann möglich, wenn mindestens einer der Ehepartner katholisch ist und beide (im Sinne der Kirche) unverheiratet sind. Manchmal muss dies eigens geprüft werden, deshalb ist es ratsam, sich rechtzeitig vor einer Eheschließung zu melden. Aber auch wenn die Ehepartner unterschiedliche Konfessionen oder Religionen haben, sind rechtliche Klärungen notwendig. Es ist immer gut, zunächst den Hochzeitstermin mit der Kirchengemeinde abzusprechen, bevor weitere Verbindlichkeiten (wie Anmietung von Räumen) eingegangen werden.

Da bei einer Eheschließung in der katholischen Kirche eine Reihe von Formalien eingehalten werden müssen, findet vor der Trauung ein sogenanntes "Brautexamen" statt. Dies kann ein guter Anlass für ein Gespräch mit dem Seelsorger sein, der die Trauung leiten soll.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Öffnet internen Link im aktuellen FensterPfarrbüro oder durch einen der Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeelsorger.
Trauungen können samstags um 15:00 Uhr in jeder unserer vier Kirchen stattfinden.

U

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

V

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

W

Wiederaufnahme
siehe Öffnet internen Link im aktuellen FensterAufnahme

X

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

Y

Bitte melden Sie sich beim Öffnet externen Link in neuem FensterWeb-Team wenn Sie hier einen Begriff vermissen!

Z

Zelebranten
In unserem wöchentlich erscheinenden Öffnet internen Link im aktuellen FensterPublikandum informieren wir Sie darüber, wer in der aktuellen Woche die Öffnet internen Link im aktuellen FensterGottesdienste mit Ihnen feiert.